Natur

Bogyiszló – Naturentdeckungen auf der Suche nach dem Paprika

Alte Eiche bei Bogyiszló

Das Dorf Bogyiszló ist Namensgeber des pikanten Bogyiszlói Paprika. Er ist schwierig zu finden, aber die Natur im Donau-Drau-Nationalpark lädt ein. Bogyiszló werden die meisten nicht kennen. Warum auch, dass Dorf mit etwas über 2.000 Einwohnern in Südtransdanubien liegt weit ab von den Touristenströmen und hat keine berühmten Sehenswürdigkeiten. Sehenswert ist es aber allemal für Naturfreunde und Gäste, die Ruhe ...

Weiterlesen »

Zwischen Schafschwanz und Kapellen – Wanderung auf den Vulkan zur Burg Somló

Ruine der Burg Somló

Bei Somlóvásárhely im Balaton-Hinterland erhebt sich ein markanter Vulkan, der zugleich Ungarns kleinste Weinregion beheimatet. Ausgehend von unserem Quartier in Balatonfüred steht die Erkundung von Ungarns kleinster Weinregion, dem Naturschutzgebiet Somló sowie der Burg Somló auf dem Plan. Bequem führt uns die Anfahrt etwa eine Stunde lang über Veszprém und die gut ausgebaute Hauptstraße 8 (E66) nach Somlóvásárhely. Bereits von ...

Weiterlesen »

Das Mangalica (Wollschwein) – gibt es die eierlegende Wollmilchsau doch?

Rotes Mangalica fühlt sich sauwohl

Die alte ungarische Schweinerasse Mangalica wäre beinahe ausgestorben. Jetzt ist sie wieder in aller Munde. Casting-Kandidatin bei Hungarys next topmodel? Sie ist blond; elegant steht sie auf High-Heels – sogar ganz ohne Schuhe – eingehüllt in ein extravagantes Wollkleid. Naja, bei den Model-Maßen von manchem Hungerhaken kann sie aber nicht mithalten – die Sau vom Szöke Mangalica. Aber sonst ist ...

Weiterlesen »

Graurindmarkt Hortobágy – auf Tuchfühlung mit dem Steppenrind

Graurindmarkt Hortobágy, stürmender Stier

Wahrzeichen der ungarischen Puszta sind die stattlichen Graurinder. Im Herbst treffen sich auch die Züchter auf dem Graurindmarkt in Hortobágy. Bei Graurindmarkt denkt man sicher spontan an einen Viehmarkt im Wilden Westen und an Filme mit John Wayne. Doch weit gefehlt, der Graurindmarkt findet im Nationalpark Hortobágy Puszta im Osten Ungarns statt – und ganz so wild ist er auch ...

Weiterlesen »

Lillafüred – das östliche Tor zum Bükk-Gebirge

Wasserfall in Lillafüred

Rund um das dominierende Hotel Palota gibt es viel zu entdecken in Lillafüred Lillafüred ist ein winziger Ort mit nur wenigen Hundert Einwohnern und nennt sich selbst die Perle des Bükk-Gebirges. „Bükk“ heißt auf Ungarisch übrigens Buche und deutet damit auf den vorherrschenden Baum in Ungarns größtem zusammenhängendem Waldgebiet hin. Lillafüred liegt nur etwa 12 Kilometer vom Stadtzentrum Miskolc entfernt ...

Weiterlesen »