Startseite » Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Glücksorte in Budapest – jetzt auch als Buch

Glücksorte in Budapest

Meine persönlich ausgewählten 80 Glücksorte in Budapest gibt es jetzt auch als Buch. Die mondäne Metropole Budapest in einem kompakten Reiseführer von Reisewege-Ungarn – es ist geschafft. Mein Bändchen „Glücksorte in Budapest“ präsentiert 80 Orte in der ungarischen Hauptstadt, die wahre Glücksbringer sind. Mancher hat das Glück auf Dauer gepachtet. Und ein anderer besitzt es sogar. Wer auf Reisen geht, ...

Weiterlesen »

Karneval in Mohács: Höhepunkte vom Busójárás (Buscholauf)

Busójárás Mohács, Feuer zum Austreiben des Winters

Der traditionelle Busójárás (Buscholauf) in Mohács ist mit über 60000 Besuchern der Höhepunkt des Karnevals in Ungarn. Der sechstätige auch Maskenkarneval genannte Busójárás in Mohács ist regelmäßig der Höhepunkt des Faschings (Farsang) in Ungarn. Seine Tradition geht auf die slawische Bevölkerungsgruppe der Schokatzen (Šokci) zurück und gehört seit 2009 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO. Der Legende nach soll er auf ...

Weiterlesen »

Szatmárcseke – was uns der kuriose calvinistische Friedhof erzählt

Szatmárcseke nahe der ukrainischen Grenze beherbergt einen kleinen Friedhof, der einzigartig in Ungarn und ganz Europa ist. Das Dorf Szatmárcseke hat gut 1500 Einwohner und liegt im östlichsten Komitat Ungarns am Oberlauf der Theiß direkt an der Grenze zur Ukraine. Wer den Friedhof von Szatmárcseke als bekannteste Sehenswürdigkeit besucht, wird beim Anblick wohl seltsam ergriffen sein. Statt der üblichen Grabsteine ...

Weiterlesen »

Székkutas – bei Piroschka zu Besuch in Hódmezővásárhely-Kutasipuszta

Piroschka-Bahnhof in Székkutas

Piroschka stammt aus dem schier unaussprechlichen ungarischen Dorf Hódmezővásárhelykutasipuszta. Heute heißt es einfacher Székkutas. Wer denkt noch oft an Piroschka? Jüngere Leute mögen die Frage vielleicht kaum verstehen, ältere werden vermutlich sentimental. Unvergessen bleibt das Zitat: „Kérem Andi! Mach Signal!“ Schauen wir doch mal wieder an den Ort des Geschehens der Romanvorlage „Ich denke oft an Piroschka“, 1955 verfilmt mit ...

Weiterlesen »

Matthiaskirche Budapest – Gotik trifft Jugendstil in Ungarns berühmtester Kirche

Dach der Matthiaskirche Budapest

Corvinus, Sissi, Franz Liszt und der Rabe mit dem goldenen Ring – was sie miteinander zu tun haben, erfahrt ihr in der Matthiaskirche zu Budapest. Hoch oben auf dem Budaer Burgberg thront die Matthiaskirche (Mátyás templom) als ein Wahrzeichen von Budapest und Hauptattraktion der Touristen. Zusammen mit dem gesamten Ensemble des Burgbergs gehört sie seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO. ...

Weiterlesen »

Gül Baba Türbe Budapest: das nördlichste Heiligtum des Islam im neuen Glanz

Gül Baba Türbéje

Die Gül Baba Türbéje im Budapester Stadtteil Óbuda ehrt einen Dichter und steht für Völkerverständigung Ein Heiligtum des Islam als Sehenswürdigkeit in Budapest mag überraschen, doch historische Zeugnisse des alten osmanischen Reiches wie die Gül Baba Türbéje sind gar nicht so selten in Ungarn – schließlich war das Land mehr als 150 Jahre unter türkischer Fremdherrschaft besetzt. Einige Relikte haben ...

Weiterlesen »

Sanddünen bei Fülöpháza – eine kleine Wüste im Nationalpark Kiskunság

Puszta, Steppe, Wüste – bei Fülöpháza sind die Übergänge fließend – ein spezielles und empfindliches Ökosystem in der Kiskunság. Mit weniger als 1000 Einwohnern ist Fülöpháza eine typisches kleines Agrardorf, wo außer Post und Bushaltestelle nicht viel zu finden ist. Das Besondere des Ortes ist die heute weitgehend unberührte Landschaft drumherum. Das war nicht immer so, und das ist auch ...

Weiterlesen »

Neue Synagoge Szeged – Jugendstil unter dem Himmelszelt

Die Neue Synagoge Szeged ist die viertgrößte Synagoge weltweit und ein beeindruckendes Werk des ungarischen Jugendstils (Sezessionsstils). Bei den Sehenswürdigkeiten in Szeged trifft der Besucher nicht sofort auf die Neue Synagoge, liegt sie doch ein paar Nebenstraßen abseits vom touristischen Zentrum. Der kurze Spaziergang dorthin sollte aber unbedingt zum Programm gehören. Mit wirklich stattlichen Ausmaßen und dem eher quadratnahen Grundriss ...

Weiterlesen »

Busójárás in Mohács (Buschofest): ein erster Eindruck vom Maskenkarneval

Busó in Mohács

Der Busójárás in Mohács gehört seit 2009 zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO. Der Maskenkarneval (Busójárás) in Mohács ist die bedeutendste Veranstaltung des Faschings (Farsang) in ganz Ungarn. Seine Tradition geht auf die ethnische Gruppierung der Schokatzen (Šokci) zurück. Diese slawische Bevölkerungsgruppe lebt jetzt zu einem großen Teil in Kroatien, aber auch in Serbien sowie im Süden von Ungarn im Komitat ...

Weiterlesen »

Budapest Card – wann und für wen lohnt sich die Touristen-Karte?

"Historische" Budapest Card von 2004

Leistungen und Preise der Budapest Card – günstig oder teuer erkauft? Praxisbeispiele, wann sich die bequeme City Card wirklich lohnt. Kostenloser Nahverkehr, kostenlose Eintritte und viele Rabatte bei Sehenswürdigkeiten und Lokalen verspricht die Budapest Card. Für Touristen klingt das sehr bequem und verlockend, ist aber nicht immer lohnenswert. Vorab: die Budapest Card ist durchaus eine schönes und nützliches Angebot, wenn ...

Weiterlesen »